Wolfgang Ambros - Untrennbar Lyrics

Artist: Wolfgang Ambros Lyrics
Popularity : 46 users have visited this page.
Rate: Untrennbar gets avg. rating 6.8 out of 10 based on 5 ratings. Rate the song now!!!

Manchmoi denk i ma, i sollted,
und dann waß i´s wieder ned,
dann passiert des, wos i wollted,
doch dann is es wieder z´spät.
Es is wirklich endlos,
die wahre Lösung find ma nie,
doch wir suachn bis zum Ende,
Du suachst fia Di, i suach fia mi.

Und wie oft hast Du des G´fühl g´habt,
daß überhaupt nie weitergeht,
daß Du Di vollkommen umsonst plagst,
und daß kana Di versteht.
Stell Dir vor, daß da wer einbricht
in Dein Geflecht aus Sein und Schein,
der Dir ganz an neuen Weg zeigt,
und plötzlich kannst Di wieder freu´n!

Steh zu Dir
Und Du erlebst a völlig neue Dimension
Steh zu Dir
Steh zu Dir, und renn da ned davon
Wir wissen nix von der Zukunft,
wir wissen nix von Zeit und Raum,
doch wir san untrennbar verbunden -
wir beide hab´n den selben Traum.

Und dann g´schieht sowas wia a Wunder,
auf amoi fühlst Di wieder frei.
Den ganzen Dreck, den alten Plunder,
bist plötzlich los, es is vorbei.
Und Du siehst mi mit anderen Augen
Du waßt, wos immer a passiert,
i bin Dein Mann, i werd zu Dir steh´n
wohin des Schicksal uns auch führt!

Steh zu mir
Und Du erlebst a völlig neue Dimension
Steh zu mir
Steh zu mir, und renn ma ned davon!
I freu mi auf die Abenteuer,
die wir no miteinand erleben.
Wir san uns no so vieles schuldig
wir hob´n uns no so viel zum geb´n


If you believe the lyrics are not correct you can Submit Corrections to us

Lyrics007 gets licensed to display lyrics and pay the lyrics writers through LyricFind. The most of song titles are calibrated according to wikipedia