Zeraphine - Siamesische Einsamkeit Lyrics

Zeraphine Kalte Sonne cover art
sponsored links

Ein Vakuum, das nicht mehr pulsiert und nicht mehr schmerzt
Nächtelang bin ich schreiend aufgewacht
Nur die Wahrheit bleibt verbannt,
Verborgen in Deiner Ewigkeit

Dein letztes Wort zu mir verklingt in meinem Kopf
Doch Dein Blick hat mehr gesagt,
Als jedes Wort es wohl vermag
Kein Wiederkehren
Um unerträglich frei zu sein
Meine Tränen sind verbrannt,
Verloren in Deiner Ewigkeit

Siamesische Einsamkeit

Zu tief gefallen
Und doch kein Stück bewegt
Und schon viel zu weit entfernt,
Gestorben in Deiner Ewigkeit

Siamesische
Einsamkeit


Track Listing
CD 1
  • 1 Flieh mit mir
  • 2 Die Wirklichkeit
  • 3 Unter Eis
  • 4 Sterne sehen
  • 5 In der Tiefe
  • 6 Kannst Du verzeihen
  • 7 Siehst Du mich
  • 8 Siamesische Einsamkeit
  • 9 Lass mich gehen
  • 10 Ohne Dich
  • 11 Licht
  • 12 Deine Welt
  • Credits
    album: Track 8 in album Kalte Sonne
    release date: 2002-5-6
    popularity : 63 users have visited this page.
    genres: Electronic Rock
    styles: Goth Rock/Synth-pop
    length: 3:38
    composer: Norman Selbig, Sven Friedrich
    lyricist: Sven Friedrich
    Album Information
    label: e-Wave Records
    country(area): Germany
    format: CD
    barcode: 743219261229
    script: Latin