Aus Ruinen Lyrics - Thyrgrim

Release information
Release Date: 2008-1-25
length: 6:10
1. Siehst du was ich sehe? Erloschen sind die Feuer, die Wege sind leer, verlassen sind die Häuser. Vom Schnee bedeckt, was mein Heim war. Tot macht sich breit, wo man leben sah. Hörst du was ich höre? Der Wind erzählt was geschah.
2. Er trägt noch die Schreie von jedem der hier starb. Wo einst war Freud, dort ist heut Leid. Gefangen, in der Vergangenheit. Die Ruinen zeugen aus der Zeit, die einst machtvoll, in der Vergangenheit. Was einst war wird erstrahlen, stärker als jeh zuvor. Aus Ruinen wird erwachen, was mein Heim war.

Lyrics licensed by Lyricfind.com
Tracklist
CD 1
  • 1 Mit Blut geschrieben
  • 2 Besessen
  • 3 Dorthin wo alles begann
  • 4 Des Schmerzes Reiz
  • 5 Niedergang
  • 6 Aus Ruinen
  • 7 Hass
  • 8 In die Einsamkeit